Energieriegel mit Kokos selber machen

Pure Energie ohne fragwürdige Zusatzstoffe.
Drei Rezepte für Leute, die ihre Energieriegel lieber selber machen.

Die besten Energieriegel sind natürlich!

Es ist bequem, einen Riegel aus dem Regal zu nehmen, um seinen Energiehaushalt aufzufrischen.
Doch leider sind die Inhaltsstoffe handelsüblicher Riegel in der Regel ungesund.
Raffinierter Zucker, gehärtete Industrieschokolade mit krebsverdächtigen Transfettsäuren,
künstliche Aromen, Farbstoffe, Konservierungsmittel und alles, was kein Organismus braucht.
Diese Riegel sorgen für den kurzfristigen Zuckerschub.
Von wirklicher Energie kann keine Rede sein.
Aminosäuren, Vitamine, Mineral.- und Ballaststoffe sind die wahren Lieferanten der Energie.
Mit natürlichen Rohstoffen und etwas Liebe lassen sich  gesunde Energieriegel selber machen.

Probieren sie unsere Rezepte:

Energie aus Honig, Kokosöl und Schokolade

Honigsüß und voller Power
Schnell gemacht, mit langer Wirkung

Feinste Zutaten:

1 Stk. Vanilleschote ( optional )
50 g Bio – Kokosblütensirup
250 g Bio – Kokosraspeln
250 g Bio – Kokosmus
50 g Bio – Kokosöl
50 g Kakaopulver
50 g Kakaobutter
30 g Honig

Mit Sorgfalt verarbeiten:

Die Kakaobutter in einem Tiegel bei schwacher Hitze schmelzen.
Das Bio – Kokosöl dazu geben und ebenfalls schmelzen lassen.
Den Honig und das Kakaopulver in einer Schüssel gut durchrühren.
Das Kakaopulver / Honiggemisch und die restliche Zutaten mit der Kokosschokolade gut vermischen.

Die fertige Masse in Riegelformen füllen und im Kühlschrank fest werden lassen.
Man kann die Masse aber auch auf ein Backpapier geben.
Nach Bedarf in Streifen schneiden.
Man sollte die Energieriegel im Kühlschrank lagern.

Kokosoel-Chia-Riegel

Fruchtig und extrem sättigend
Leicht und trotzdem voller Energie

Wenige Zutaten:

Schokoladenchips, Kokosraspeln oder Trockenfrüchte optional
1 Stück Vanilleschote oder 5 g Zimt optional
6 Stück große Datteln getrocknet
50 ml Bio – Kokosöl
50 g  Chiasamen

Ganz einfach veredeln:

Die Datteln z.B. mit einer Küchenmaschine* zerkleinern, bis eine Paste (Pürree) entstanden ist.
Dattelpürree, Kokosöl, die Chia-Samen, sowie die individuellen Zutaten zu einer Masse verarbeiten.
Nicht zuviel naschen, sondern die fertige Masse in Riegelformen füllen
und im Kühlschrank fest werden lassen.
Alternativ kann, wie oben beschrieben, auch Backpapier benutzt werden.

Die kraftspendenden Leckereien lagert man im Kühlschrank.

Die Mutter aller Energieriegel

Volle Kraft aus der Natur
Süßes, auch für Diabetiker

Nur Gesundes:

50 g Kürbiskerne ( geschält, grob gehackt )
50 g Sonnenblumenkerne ( geschält )
50 g Haselnussbutter ( Haselnuss )
100 g Quinoasamen ( geschrotet )
75 g Mandeln ( grob gehackt )
60 g Bio – Kokosblütensirup
200 g Bio – Kokosflocken
50 g Schokoladenchips
1 Stück Vanilleschote
30 g Bio – Kokosöl
30 g Sesamsamen
30 g Chia Samen
5 g Meersalz 

Zu einem Kraftpaket formen:

Die Nüsse und Samen auf einem Backblech im Backofen bei 180°C rösten.
Die Samen und Nüsse sollten knackig und leicht braun werden.
Alles abkühlen lassen und in dieser Zeit die Grundlage für die Riegel vorbereiten.
In einem Tiegel auf kleiner Flamme die anderen Zutaten gut verrühren.
Nacheinander die Vanille und das Meersalz dazu geben.
Die gerösteten Samen und Nüsse kommen als letztes dazu.
Wenn alles gut vermischt ist wird die Masse in 10 Formen* verteilt
und kommt in den Kühlschrank zum Abkühlen.

Auch die Mutter aller Riegel braucht ein kühles Plätzchen für die Lagerung.

Feinste Produkte aus der Kokosnuss erhalten Sie hier*.

Weitere Rezepte:

Brötchen selber backen

Leckere frische Brötchen. Selbst gebacken, ohne fragwürdige Zusatzstoffe. bereichern wirklich eden Frühstückstisch. Das Zeug aus der Tanke verschmutzt ihn nur..

Blechkuchen selber backen

Egal, ob mit Mohn, Äpfeln oder Kirschen. Die Grundlage des Blechkuchens bleibt immer gleich

Marmorkuchen selber backen

Einfach einen lockeren marmorkuchen backen.

Grüne Bohnensuppe selber machen

Grüne-Bohnensuppe ist ein Klassiker unter den Eintöpfen. Es ist wirklich nicht schwer, günstig und gesund zu kochen.

Möhrensuppe selber kochen

Möhrensuppe, reich an Vitamin C, voller Geschmack, wirklich einfach zu kochen. Frische Zutaten, ein wenig Zeit und fertig.

Rustikale Erbsensuppe selber machen

Rustikale Erbsensuppe, ein einfaches Rezept für ein traditionelles Gericht. Nicht schnell gemacht, aber schnell süchtig machend.

Brot mit Natursauerteig selber backen

Wie Natursauerteig gemacht wird und daraus ein Brot wird, welches seinen Namen auh verdient, erfahren sie hier.

Mohnschnecken aus Plunderteig selber backen

Mohnschnecken aus Plunderteig selber backen. Eine leckere runde Sache.

Walnussbrot aus Natursauerteig selber backen

So backen Sie herrlich herzhaftes Walnussbrot aus Natursauerteig. Selbst gemachtes schmeckt immer besser, als der Sondermüll der Lebensmittelindustrie.

Christstollen selber backen

Ihren nächsten Christstollen backen Sie selber! Wetten?

Baguettes selber backen

Französische Baguettes mangels gleichwertigen Angeboten selber backen. So gehts.

Omas Linsensuppe selber kochen

Omas Linsensuppe macht einfach Spaß. Sie riecht gut, schmeckt gut. Frische Zutaten einfach selbst verarbeiten und essen, ohne das der Arzt kommen muß.

Lebkuchen selber backen

Wie Sie Lebkuchen einfach selber backen, erfahren sie hier.

Kirsch – Mohnkuchen selber backen

Kirsch – Mohnkuchen als einfachen Blechkuchen aus Hefeteig selber backen.

Gugelhupf selber backen

Den guten alten Gugelhupf selber backen. Das einfache Rezept für saftigen Genuß.

Milchbrötchen selber backen

Milchbrötchen selber backen, einen Mohnzopf flechten usw.

Energieriegel selber machen

einfach wirkungsvoll mit natürlichen Zutaten.

Weißbrot selber backen

Weißbrot mit Zwiebeln oder Schinken selber backen. Die Anleitung finden Sie hier.

Kartoffelsuppe mit Bockwurst

Kartoffelsuppe mit Bockwurst. Klingt erstmal schnöde, ist aber wirklich ein Genuß. Wie sie gemacht wird erfahren sie hier.