Eine Gartentreppe aus Blockstufen selber bauen

Aus einer wackeligen Improvisation wird eine Gartentreppe aus Granit.

Es war wirklich an der Zeit

In den 70er Jahren  errichtet, hatte eine Gartentreppe aus Waschbetonplatten ihr Lebensende erreicht.
Die Stufen waren verrutscht, vermoost, ausgetreten.
Bei Regen war das gute Stück mit besonderer Vorsicht zu begehen.
Rutschgefahr. 

Besonders wichtig ist eine sorgfältige Planung !

 

Es sollte eine, einen Meter breite, Natursteintreppe aus Blockstufen werden.
Gelber Granit aus China, natürlich sehr schwer.
Ein überzeugendes Angebot zu Natursteinen und mehr finden Sie übrigens im „Post Natursteinshop“*
Maschineneinsatz war mangels Zufahrtsmöglichkeit ausgeschlossen.
Das Gewicht einer Stufe beträgt ca. 140 kg, also zu schwer für die örtlichen Transportmöglichkeiten.
Wir haben 40 cm und 60 cm breite Stufen gewählt, 35 cm tief, 15 cm hoch.
So war es uns möglich, die Steinchen mit Körperkraft zu verarbeiten.
Die unsymetrische Aufteilung gefällt uns optisch besser.
Nicht ganz einfach ist es, eine Gartentreppe zu vermessen, zu planen.
Ein wenig messen und rechnen ist erforderlich, um die Treppe leicht begehbar zu gestalten.
Wir haben Wasserwaagen, lange Latten, Maßbänder und einen kostenlosen Rechner benutzt,
die Treppe abgesteckt und den Materialbedarf ermittelt.
Die Planung sollte sehr sorgfältig sein.
Einfach mal anfangen geht garantiert in die Hose.

Für den Bau der Gartentreppe ist Muskelschmalz gefragt:

 

Wenn die Planung fertig ist, fängt das Buddeln und Buckeln an.
Man setzt den ersten Stein in ein kleines (10 – max 20 cm starkes) Fundament aus Stampfbeton.
Auch hier sollte man sehr penibel arbeiten, damit Höhe und Richtung des Steins stimmen.
Schließlich soll die Treppe auch dort enden, wo gewünscht.
Der Stein wird mit einem Gummihammer ausgerichtet und in Waage gebracht.
Er sollte ein Gefälle nach vorn haben, damit Wasser schön ablaufen kann.

Langsam nimmt die neue Gartentreppe Form an:

 

Liegt der erste Stein arbeitet man sich Stufe für Stufe nach oben.
Ein kleines Loch ausgraben, Beton anmischen, das Fundament erstellen.
Dann die Blockstufe setzen und ausrichten.
Irgendwann oben angelangt, hat man eine ziemlich schwere Arbeit erledigt.
Der Lohn dafür ist die Sicherheit, einige Jahre Freude an der Gartentreppe zu haben.

 

Die schönsten Dinge sind immer die, die man selbst erschaffen hat:

 

Wie mache ich eine Internetseite selber ?

Internetseiten einfach selber machen ! Mit Wordpress und Divi kein Problem ! Das Internet. Unser täglich Brot. Wer, wie wir, mit dem Rechenschieber aufgewachsen ist, hat mehr oderweniger Probleme mit der Computerwelt. Will man jedoch up-to-date bleiben, sollte man...

mehr lesen

Systainershop

Ordnung, Sauberkeit und eine gute Organisation sind die Grundlage für effektives Arbeiten als Handwerker. Wir zeigen die Transportlösung für Werkzeuge und Handmaschinen.

mehr lesen

Geniale Software

VideoPal ist eine revolutionäre, cloudbasierte Software aus den USA ! Du kannst 2D, 3D animierte, sprechende Avatare oder auch Dich selbst auf eigenen oder fremden Websites platzieren... Die Sprachsoftware unterstützt 24 Sprachen ! Ort und Zeit des Auftritts sind frei...

mehr lesen

Krisenvorsorge

Schwere Naturkatastrophen, Terroranschläge und Kriege. Schützen können wir uns davor nicht. Aber wir können dafür sorgen, sie relativ unbeschadet zu überstehen. Wir geben entsprechende Tipps zu diesem Thema.

mehr lesen

Wandergesellen

Auf der Walz, unsere Begegnung mit Wandergesellen auf der thailändischen Insel Koh Samui. Stolze Handwerker, die ihren Beruf lieben, die Freiheit schätzen und sich niemals in ihrem Leben als billige Arbeitssklaven verkaufen würden.

mehr lesen