So bleiben Ihre Hunde und Katzen gesund !
Pflegen Sie Ihre Lieblinge mit Kokosöl !
Kokosöl pflegt ihre Lieben ganz natürlich
Bio – Kokosöl. Natürliche Gesundheit für Mensch und Tier !

Kokosöl ist aufgrund seiner Inhaltsstoffe sehr gesund für Menschen.
Seine Anwendungsmöglichkeiten sind enorm vielfältig
Das Öl ist eine unglaubliche Quelle  mittelkettiger Fettsäuren, deren gesundheitliche Vorteile unbestritten sind.
Bio – Kokosöl enthält ca.50% Laurinsäure, ein nätürliches Antibiotikum.
Kokosnussöl hat antimikrobielle, antibakterielle, antimykotische und antioxidative Eigenschaften.
Es unterstützt die Aufnahme lebenswichtiger Mineralien.
Es wurde gezeigt, dass Laurinsäure vorbeugend gegen einige Krebsarten wirken kann.
In Kombination mit Oregano-Öl* zeigt Kokosöl eine hohe Wirksamkeit im Kampf gegen Staphylokokken.
So wird berichtet, daß diese Kombination den chemischen Antibiotika weit voraus ist.

Kokosöl macht Hunde und Katzen rundum zufrieden

Viele der gesundheitlichen Vorteile von Kokosöl gelten  auch für Haustiere !

Es kann innerlich und äusserlich angewendet werden.

Äusserlich angewendet, ist Kokosöl ein gutes Mittel, Parasiten wie Zecken, Flöhe und Milben abzuwehren.
Kleine Wunden heilen schneller.
Bei Hautinfektionen und Ausschlägen kann Kokosöl schnell Linderung verschaffen.
Das Fell wird kräftiger und erstrahlt in einem gesunden Glanz.
Der allgemeine Hautzustand Ihres Lieblings erfährt durch Kokosöl eine entscheidende Verbesserung.
Auch für die Pflege der Pfoten ist Kokosöl ein hervorragendes Mittel.
Besonders bei Milbenbissen und im Winter, wenn Salz und Granulat den empfindlichen Ballen arg zusetzen..

Pflegen Sie die Pfoten ihres Hundes mit Kokosöl
Widerstandsfähig und frei von Würmern.

Regelmäßig  angewendet, verbessert Kokosöl  den allgemeinen Gesundheitszustand Ihres Haustieres.
Das Immunsystem wird gestärkt, Viren und Bakterien haben weniger Angriffsmöglichkeiten.
Kokosöl schützt nicht nur äußerlich vor ungeliebten Parasiten.
Auch Würmern lässt es wenig Chancen, sich im Darm anzusiedeln.
Durch die regelmäßige Beigabe von Kokosöl oder Kokosflocken zum Tierfutter können sie Ihren tierischen Zeitgenossen eine chemische Entwurmung mit den bekannten negativen Nebenwirkungen ersparen.
Kokosprodukte gehören zu den wenigen pflanzlichen Nahrungsmitteln,
die im Allgemeinen von Hunden und Katzen gleichermaßen gern angenommen werden.

Kokosöl als Futterzusatz für Haustiere wirkt Wunder
Wie wende ich Kokosöl an ?

Äusserlich hat sich regelmäßiges Einreiben drei bis vier Mal pro Woche bewährt.
Es sorgt für ein schönes Fell, gesunde widerstandsfähige Haut
und bildet einen Schutzschild gegen Milben, Flöhe und Zecken.
Die erforderliche Menge orientiert sich natürlich an der Größe des Tiers.
Eine etwa walnussgrosse Menge ist für einen großen Hund ausreichend.
Für Katzen und kleinere Hunde wählt man entsprechend kleinere Mengen.
Das, in unseren Breiten feste Kokosöl kneten Sie ein bisschen, damit es weich wird
und verteilen es mit beiden Händen gleichmässig im Fell und auf der Haut.
Widmen Sie den Pfoten und den Stellen, die für Zecken und Milbenbefall besonders gefährdet sind,
auch besondere Aufmerksamkeit beim Einreiben.
Achten Sie darauf, daß das Kokosöl nicht in den Innenohrbereich Ihres Lieblings gelangt,
denn hier kann es negativ wirken.
Als Futterzusatz wird ca. ein Teelöffel Kokosöl bis 20 kg Gewicht und Tag empfohlen.

Bewährt hat sich die Methode am Beginn der Futterzugabe eine kleinere Menge zu nehmen
und die Dosierungüber einen Zeitraum von 3 Wochen zu steigern.
Besonders viele Hunde sind im Übrigen scharf auf Kokosflocken.
Kokosflocken sind zusätzlich reich an Ballaststoffen und sorgen für eine ausgewogene Darmflora.

Kokosöl im Haustierfutter
Probieren Sie es aus, aber übertreiben Sie nicht.

Ihr Hund oder Ihre Katze wird es Ihnen danken, und Sie werden noch mehr Freude
an Ihrem gesunden, wohl gepflegten Haustier haben.
Achten Sie beim Kauf von Kokosöl immer auf die Qualität.
Wirklich wirksam ist ausschließlich kaltgepresstes Bio-Kokosöl.

Christstollen einfach selber backen

Es sind nur 7 einfache Schritte zum saftigen Christstollen. Vergessen Sie das industrielle Staubgebäck aus dem Supermarkt. Backen Sie Ihren Weihnachtsstollen einfach selbst.

Kokosöl für Haustiere

Kokosöl hat viele Vorzüge, auch für Ihre liebgewonnenen Haustiere. Ergänzen Sie das Futter Ihrer Haustiere mit einer geringen Menge Kokosöl und reiben Sie deren Felle damit ein. Sie schützen Ihr Haustier vor Zecken, Milben, Bakterien und Viren.

Energieriegel mit Kokosöl selber machen

Energieriegel sind beliebt bei Alt und Jung. Handelsübliche Riegel sind jedoch nicht immer die erste Wahl, wenn es um Gesundheit geht. Wir liefern die Rezepte für wirklich gesunde Riegel.

Was ist Kokoswasser ?

Kokoswasser ist ein besonderes Getränk. Es schmeckt besonders gut und hat vielfältig positive Wirkungen auf die Gesundheit. Kokoswasser ist nicht nur eine Alternative zu künstlichen isotonischen Getränken, es ist das einzige, wirklich Natürliche.

Erfahrungen mit Kokosoel

Persönliche Erfahrungen mit Kokosnussöl, dem vielseitigen Mittel für viele Anwendungen. Vom „Schlankwerden“ über das Putzen der Zähne zur Lederpflege. Wir berichten aus der Praxis und stellen unsere kostenlose, aber bestimmt nicht wertlose Kokosnussfibel vor.