Milchbrötchen gehören auf jeden Frühstückstisch!

Tiefgefrorenes Backgut ist der Tiefpunkt der Esskultur!

Man sollte wirklich seine leckeren Milchbrötchen selber backen! 

So werden leckere Milchbrötchen gebacken:

Süße Milchbrötchen, Rosinenbrötchen, Milchhörnchen, Mohnbrötchen und Mohnzöpfe.
Vor wenigen Jahren noch im Standardprogramm eines jeden Bäckers.
Heute findet man sie nur noch selten in ansprechender Qualität.
Halbfertigprodukte erobern die Regale und Backstuben.
Sie enthalten oftmals Dinge, die der Mensch nicht braucht.
Diese Dinge können schädlich wirken und sind selbst ihren Billigpreis nicht Wert.
Die schöne neue Backshopwelt kann ihr Plastik gern behalten.
Wir backen unsere Brötchen selbst!

Süßer Teig für Milchbrötchen:

1 Päckchen Vanillezucker
500g Mehl Typ 405
25g Hefe (frisch)
160ml Milch
50g Zucker
50g Butter
10g Salz
2 Eier
Für den guten Geschmack:
50 g Sultaninen
50 g Mohn 

So entsteht der Grundteig für Ihre Milchbrötchen:

Alle Zutaten sollten bei der Verarbeitung Raumtemperatur haben (20 – 25°C).
Mischen Sie Mehl, Hefe das Ei, Milch und Salz zu einem glatten Teig.
Lassen sie den Teig 10 min entspannen.
Verrühren Sie nun Zucker, Vanillezucker und Butter zu einer glatten Masse.
Diese Masse mit dem entspannten Teig zu einem glatten, gut durchgearbeiteten,Teig kneten.
Den Teig für ca. 60 min. abgedeckt ruhen (garen) lassen.
Nach der Ruhezeit muss der Teig nochmalig zusammengestoßen werden.
Teilen sie den Teig danach in zwei Hälften.

Aus dem einen Teil flechten Sie zwei Mohnzöpfe:

Teilen Sie den Teig in sechs gleich große Stücke und formen sie nacheinander rund.
Lassen sie dann die sechs Teiglinge unter einem Tuch etwa 10 min entspannen.
Die entspannten Stücke zu ca.15 cm langen Würsten rollen, und an den Enden andrücken.
Verflechten Sie jeweils drei Stränge  zu einem Zopf.
Die Zöpfe mit Wasser einstreichen und in den, auf einen Teller gegebenen, Mohn drücken.
Die fertigen Zöpfe auf ein Kuchenblech* legen und 30 min. abgedeckt gehen (garen) lassen.

Der zweite Teil wird zu leckeren Rosinenbrötchen:

Mischen Sie vorsichtig die 50 g Sultaninen unter den Teig, benutzen Sie keine Maschine*.
Lassen Sie den Teig wieder 10 min. abgedeckt entspannen.
Nun teilen Sie den Teig in sechs gleich große Teile und wirken diese rund.
Geben Sie die Teigstücke auf ein gut gefettetes Blech und lassen sie sie 30 min. abgedeckt gehen.
Für einfache Milchbrötchen lassen Sie die Sultaninen einfach weg.

20 Minuten backen:

Heizen Sie ihren Backofen auf 200°C vor.
Die Rosinen – oder Milchbrötchen mit Wasser oder Milch abstreichen.
Schieben Sie die Kuchenbleche in den Ofen und erzeugen Sie etwas Dampf.
Ein feuerfestes Gefäß* mit in den Ofen stellen und hier die halbe Tasse Wasser hineinschütten.
Die Backzeit beträgt ca.20 min.
Das Gebäck sollte braun bis dunkelbraun werden.
Die gleiche Backzeit gilt auch für die Mohnzöpfe.
Sie werden allerdings weder vorher, noch hinterher abgestrichen.

Milchbrötchen selber backen. Sie werden es lieben.

Selbstgemachtes schmeckt immer besser und man kennt die Inhaltsstoffe.
Ein riesiger Vorteil, spätestens seitdem es „frische“ Backwaren selbst inTankstellenshops gibt.
Sicherlich wird etwas Zeit benötigt, aber der Geschmack rechtfertigt den Aufwand.

Viel Spaß und guten Appetit!

Weitere Rezepte:

Brot mit Natursauerteig selber backen

Wie Natursauerteig gemacht wird und daraus ein Brot wird, welches seinen Namen auh verdient, erfahren sie hier.

Gugelhupf selber backen

Den guten alten Gugelhupf selber backen. Das einfache Rezept für saftigen Genuß.

Milchbrötchen selber backen

Milchbrötchen selber backen, einen Mohnzopf flechten usw.

Blechkuchen selber backen

Egal, ob mit Mohn, Äpfeln oder Kirschen. Die Grundlage des Blechkuchens bleibt immer gleich

Christstollen selber backen

Ihren nächsten Christstollen backen Sie selber! Wetten?

Baguettes selber backen

Französische Baguettes mangels gleichwertigen Angeboten selber backen. So gehts.

Grüne Bohnensuppe selber machen

Grüne-Bohnensuppe ist ein Klassiker unter den Eintöpfen. Es ist wirklich nicht schwer, günstig und gesund zu kochen.

Omas Linsensuppe selber kochen

Omas Linsensuppe macht einfach Spaß. Sie riecht gut, schmeckt gut. Frische Zutaten einfach selbst verarbeiten und essen, ohne das der Arzt kommen muß.

Energieriegel selber machen

einfach wirkungsvoll mit natürlichen Zutaten.

Walnussbrot aus Natursauerteig selber backen

So backen Sie herrlich herzhaftes Walnussbrot aus Natursauerteig. Selbst gemachtes schmeckt immer besser, als der Sondermüll der Lebensmittelindustrie.

Brötchen selber backen

Leckere frische Brötchen. Selbst gebacken, ohne fragwürdige Zusatzstoffe. bereichern wirklich eden Frühstückstisch. Das Zeug aus der Tanke verschmutzt ihn nur..

Kirsch – Mohnkuchen selber backen

Kirsch – Mohnkuchen als einfachen Blechkuchen aus Hefeteig selber backen.

Mohnschnecken aus Plunderteig selber backen

Mohnschnecken aus Plunderteig selber backen. Eine leckere runde Sache.

Rustikale Erbsensuppe selber machen

Rustikale Erbsensuppe, ein einfaches Rezept für ein traditionelles Gericht. Nicht schnell gemacht, aber schnell süchtig machend.

Kartoffelsuppe mit Bockwurst

Kartoffelsuppe mit Bockwurst. Klingt erstmal schnöde, ist aber wirklich ein Genuß. Wie sie gemacht wird erfahren sie hier.

Lebkuchen selber backen

Wie Sie Lebkuchen einfach selber backen, erfahren sie hier.

Möhrensuppe selber kochen

Möhrensuppe, reich an Vitamin C, voller Geschmack, wirklich einfach zu kochen. Frische Zutaten, ein wenig Zeit und fertig.

Weißbrot selber backen

Weißbrot mit Zwiebeln oder Schinken selber backen. Die Anleitung finden Sie hier.

Marmorkuchen selber backen

Einfach einen lockeren marmorkuchen backen.