Wie kann ich Weißbrot selber backen?

Leckeres Weißbrot für die Grillparty!

Weißbrot mit Geschmack!

Weißbrot wird in der Regel aus Weizenmehl und Hefe gebacken.
In der trendigen „Slow Bakery“ nutzt man Weizensauerteig.
Helle Weizenteige werden neben Weißbrot auch für Baguettes und Brötchen genutzt.
Das Weißbrot selbst hat im deutschsprachigen Raum an Bedeutung verloren, da dunklen Broten, oder Vollkornprodukten der Ruf vorauseilt, gesünder zu sein.
Was die wenigsten wissen:
So manches dunkle Brot besteht zu großen Teilen aus, mit Malzextrakt, gefärbtem Weizenteig.
Weißbrot wird gern zum Grillen oder auf Partys gereicht.
Es schmeckt besonders gut, wenn man frische Zwiebeln oder Schinken in den Teig mischt.
Auf gehts, wir erklären, wie Sie Ihr Weißbrot selber backen.

Zutaten für den Partyrenner:

1kg Weizenmehl Typ 480 oder 405
0,5l handwarmes Wasser
1  Würfel frische Hefe
1,5 Teelöffel Salz
1 mittelgroße frische Zwiebel fein gewürfelt
125g Schinken gewürfelt

Teigbereitung:

Alle Zutaten sollten Zimmertemperatur haben.

Weizenmehl, Wasser, Hefe, Salz im All-in-Verfahren zu einem weichen Teig verarbeiten und
30 min. bei 25°C garen lassen. Der gare Teig sollte sich im Volumen verdoppeln.
Nach Geschmack, Zwiebeln und / oder Schinken dazugeben.

Eine Knetmaschine* kann bei der beschriebenen Menge Teig mehr Schaden als Nutzen bewirken.
Nutzen sie lieber Ihre Hände, dann bleibt die Struktur des Schinkens und der Zwiebeln erhalten.

Den Teig gut durchkneten, damit die Luft entweicht, dann teilen und zu zwei Kugeln formen. Anschließend 15 min abgedeckt ruhen lassen. Der Teig muss sich entspannen.
Nach der Ruhezeit aus den Kugeln gleichmäßige Teiglinge
in Form eines Weißbrotlaibs oder Baguettes machen.
Die geformten Teiglinge auf ein gut geöltes Backblech legen, oder Backpapier benutzen.
Mit einem sauberen Tuch abdecken und ca. 30 min warm stellen und ruhen lassen.
Derweil den Backofen auf 250°C vorheizen.
Auf der untersten Ebene des Backofens ein leeres Backblech mit heiß werden lassen.

Die Teiglinge sollten nach der erneuten Ruhephase ihr Volumen verdoppelt,
und eine gute Oberflächenspannung haben.
Sie werden nun mit einem scharfen Messer oder einer Rasierklinge mehrmals 45° längs zum Brot ca.2-3 cm tief eingeschnittenen und mit etwas Wasser eingestrichen.
Dann das Backblech mit den Teiglingen in den vorgeheizten Ofen schieben und eine halbe Tasse Wasser auf das vorbereitete Blech schütten (Schwaden).

Vorsicht, es entsteht Wasserdampf!

Das Wasser und der Wasserdampf sorgen dafür, das das Brot beim Backen zwar aufgeht,
aber seine Form behält und nicht reißt.

Die Backzeit beträgt ca. 30 – 40 Minuten.
Wenn das Brot / die Baguettes nach ca. 10 – 15 Minuten eine gleichmäßige Bräunung erreicht haben wird die Backtemperatur auf 180 ° C. heruntergeregelt.
Fertig ist das Gebäck, wenn es beim Klopfen auf seine Unterseite hohl klingt.

Den feinen Glanz erreicht man durch abermaliges Abstreichen der Köstlichkeiten mit Wasser.

Besonders lecker schmeckt das würzige Weißbrot mit etwas Knoblauchbutter oder Frischkäse.
Es eignet sich als Beilage bei der Grillparty, auf kalten oder warmen Buffets
und kann seine Reize durchaus auch beim Käsefondue entwickeln.

Viel Spaß und guten Appetit!

Weitere Rezepte:

Brot mit Natursauerteig selber backen

Wie Natursauerteig gemacht wird und daraus ein Brot wird, welches seinen Namen auh verdient, erfahren sie hier.

Weißbrot selber backen

Weißbrot mit Zwiebeln oder Schinken selber backen. Die Anleitung finden Sie hier.

Grüne Bohnensuppe selber machen

Grüne-Bohnensuppe ist ein Klassiker unter den Eintöpfen. Es ist wirklich nicht schwer, günstig und gesund zu kochen.

Omas Linsensuppe selber kochen

Omas Linsensuppe macht einfach Spaß. Sie riecht gut, schmeckt gut. Frische Zutaten einfach selbst verarbeiten und essen, ohne das der Arzt kommen muß.

Rustikale Erbsensuppe selber machen

Rustikale Erbsensuppe, ein einfaches Rezept für ein traditionelles Gericht. Nicht schnell gemacht, aber schnell süchtig machend.

Möhrensuppe selber kochen

Möhrensuppe, reich an Vitamin C, voller Geschmack, wirklich einfach zu kochen. Frische Zutaten, ein wenig Zeit und fertig.

Milchbrötchen selber backen

Milchbrötchen selber backen, einen Mohnzopf flechten usw.

Kartoffelsuppe mit Bockwurst

Kartoffelsuppe mit Bockwurst. Klingt erstmal schnöde, ist aber wirklich ein Genuß. Wie sie gemacht wird erfahren sie hier.

Walnussbrot aus Natursauerteig selber backen

So backen Sie herrlich herzhaftes Walnussbrot aus Natursauerteig. Selbst gemachtes schmeckt immer besser, als der Sondermüll der Lebensmittelindustrie.

Marmorkuchen selber backen

Einfach einen lockeren marmorkuchen backen.

Baguettes selber backen

Französische Baguettes mangels gleichwertigen Angeboten selber backen. So gehts.

Kirsch – Mohnkuchen selber backen

Kirsch – Mohnkuchen als einfachen Blechkuchen aus Hefeteig selber backen.

Gugelhupf selber backen

Den guten alten Gugelhupf selber backen. Das einfache Rezept für saftigen Genuß.

Lebkuchen selber backen

Wie Sie Lebkuchen einfach selber backen, erfahren sie hier.

Blechkuchen selber backen

Egal, ob mit Mohn, Äpfeln oder Kirschen. Die Grundlage des Blechkuchens bleibt immer gleich

Christstollen selber backen

Ihren nächsten Christstollen backen Sie selber! Wetten?

Energieriegel selber machen

einfach wirkungsvoll mit natürlichen Zutaten.

Mohnschnecken aus Plunderteig selber backen

Mohnschnecken aus Plunderteig selber backen. Eine leckere runde Sache.

Brötchen selber backen

Leckere frische Brötchen. Selbst gebacken, ohne fragwürdige Zusatzstoffe. bereichern wirklich eden Frühstückstisch. Das Zeug aus der Tanke verschmutzt ihn nur..